Nancy Faeser

Nancy Faeser

Bundesministerin es Innern und für Heimat

Bundesinnenministerin Nancy Faeser


Lebenslauf

Nancy Faeser wurde am 13. Juli 1970 in Bad Soden am Taunus geboren. Sie ist verheiratet und hat ein Kind.

Jahr Werdegang
seit 1988
Mitglied der SPD
1990
Abitur
1990 bis 1996
Studium der Rechtswissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Erstes Juristisches Staatsexamen
seit 1993
Mitglied des Kreistags des Main-Taunus-Kreises
1996 bis 1998
Wissenschaftliche Mitarbeiterin von Prof. Dr. Günter Frankenberg am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Rechtsphilosophie und Rechtsvergleichung der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
1998 bis 2000
Rechtsreferendariat am Oberlandesgericht Frankfurt am Main, Zweites Juristisches Staatsexamen
seit 2000
Rechtsanwältin
seit 2000
Mitglied des Vorstandes im SPD-Bezirk Hessen-Süd
2003 bis 2021
Abgeordnete des Hessischen Landtags
seit 2006
Mitglied der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schwalbach am Taunus
2008 bis 2015
Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Main-Taunus
2009 bis 2019
Stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag
2014 bis 2019
Generalsekretärin der SPD Hessen
seit 2019
Landesvorsitzende der SPD Hessen
2019 bis 2021
Vorsitzende der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag
seit 08. Dezember 2021
Bundesministerin des Innern und für Heimat


Speaker des Deutschen Kommunalkongresses 2022